Zur Startseite - Home
Suche:
Nachrichten
  Auf ein Wort...
  Ein-|blick
  bethel»wissen
  No. 02_Vielfalt (2015)
  No. 01_Ethik Konkret (2015)
  Nachrichten 2011
  Nachrichten 2010
  Nachrichten 2009
  Nachrichten 2008
  Nachrichten-Archiv
Die Stiftungen
Die Gemeinschaften
Was wir tun
Tagungen + Gäste
Service

bethel»wissen

Die Themenheftreihe der Stiftungen Sarepta | Nazareth

© Bethel-Verlag, Bielefeld 2016 _ ISSN 2364-0294

No. 03_Neue Technik - im Dienste des Menschen?! (2016)

» Liebe Leserin, lieber Leser,

Die Entwicklung neuer technischer Systeme schreitet permanent voran und hält immer mehr Einzug in unsere alltäglichen Lebens- und Arbeitswelten. Auch in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel ist der Einsatz von assistiven Technologien und digitaler Unterstützungssysteme nicht mehr wegzudenken. Grund genug, diesem Thema eine Ausgabe der Fachthemenreihe „bethel › wissen" zu widmen.

» Es genügt eben nicht, dass Technik gut funktioniert.
   Sie muss auch in die Welt passen. «

   Gerow von Randow, Wissenschafts-Journalist

Das Themenheft geht der Frage nach, wie durch den Einsatz von neuen Technologien Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf von der Entwicklung profitieren können und was es gleichzeitig zu bedenken und zu prüfen gilt. Die Beiträge zeigen auf, in welcher Form technische Assistenz- und Sicherheitsfunktionen in der Altenhilfe genutzt werden, wie der Avatar „Billie" Menschen durch den Tag begleitet oder eine neue App darin unterstützt, den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Medizinische Diagnose- und Operationstechnik wird ebenso vorgestellt wie elektronische Kommunikationshilfen oder die Pionierarbeit des PIKSL-Labors in Düsseldorf. Aber auch die Digitalisierung der Arbeitswelt mit ihren Chancen und Risiken darf neben einer ethischen und einer visionären Perspektive auf das Thema „Technik" nicht fehlen.

Es ist wichtig, für die Möglichkeiten und Optionen, die der Einsatz von Technik bieten kann, offen zu sein und den Nutzen für unsere Arbeitsfelder immer wieder neu zu prüfen. Die Beteiligung der v. Bodelschwinghschen Stiftungen an aktuellen wissenschaftlichen Projekten ist aus diesen Gründen nicht nur begrüßenswert, sie ist notwendig. Ich wünsche Ihnen spannende Einblicke in die „Welt der Technik".

Ihr Dr. Rainer Norden

» Das Heft als [pdf]-Datei öffnen
 

Inhalt dieser Ausgabe:

  • Seite 4 Digitale Teilhabe verwirklichen?! Technische Assistenzsysteme im Sozialwesen
     
  • Seite 6 Virtuelle Assistenten als „Lotsen" im Alltag
     
  • Seite 10 Interview mit Ursula Bredemann und Karl-Hermann Katthage: „Welche Bedeutung haben technische Assistenzsysteme für Sie?"
     
  • Seite 12 DaVinci-Roboter – Operationen der nächsten Generation
     
  • Seite 16 Moderne technische Diagnoseverfahren in der Epileptologie
     
  • Seite 18 Hinweise und Neuigkeiten
     
  • Seite 20 Niemand muss sprachlos bleiben – elektronische Kommunikationshilfen
     
  • Seite 22 Ethische Reflexion: Technische Assistenz – Fluch oder Segen?
     
  • Seite 24 Praxisreflexion: Erfahrungen mit dem Einsatz technischer Assistenz- und Sicherheitsfunktionen in der Altenhilfe
     
  • Seite 28 Mobil – auch mit Handycap
     
  • Seite 32 Interview mit Martin Henke und Christoph Weber-Schlauss: Digitalisierung der Arbeitswelt – Chancen und Risiken
     
  • Seite 36 PIKSL – Digitale Teilhabe und partizipatives Design
     
  • Seite 38 Ausblick: Wie werden wir künftig leben?

 

Zu den Autoren dieser Ausgabe:

 

WEITERFÜHRENDE TEXTE UND LINKS

Links zu aktuellen wissenschaftlichen Projekten, an denen die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel beteiligt sind:

Links für weiterführende Informationen zu PIKSL:

Rückblick:

No. 02_Vielfalt (2015)

Die zweite Ausgabe von „bethel > wissen“ ist einem hochaktuellen Thema gewidmet: Der „religiösen und kulturellen Vielfalt“ im diakonischen Unternehmen Bethel.

Als wir in Bethel 2013 begannen, uns systematisch mit diesem Thema zu befassen, ahnte niemand, vor welcher gesellschaftspolitischen Situation wir im Herbst 2015 stehen würden. Inzwischen sind hunderttausende Menschen auf der Flucht und der Suche nach Asyl in unser Land gekommen, und täglich werden es mehr.

» zur Ausgabe 02

No. 01_Ethik konkret (2015)

In dieser ersten Ausgabe steht das Thema „Ethik“ im Mittelpunkt. Ethische Fragestellungen begegnen uns in allen Arbeitsfeldern und Unternehmens-bereichen, dienstlich und privat, am Lebensanfang, mitten im Leben und immer häufiger am Lebensende. Allem ethischen Fragen gemeinsam ist: der Mensch in seiner Individualität steht im Mittelpunkt. Aber: Was ist eigentlich Ethik? Was bedeutet „klinische Ethik“? Welche Rolle spielt Ethik in der Hospizarbeit? Was hat Ethik mit Theologie und Diakonie zu tun? Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ganz unterschiedlichen Funktionen und aus unterschiedlichen Bereichen berichten in diesem Magazin von ihren Erfahrungen und Erkenntnissen, von Haltung, Orientierung und Transparenz.

» zur Ausgabe 01

Herausgeber:

v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel
V.i.S.d.P. Werner Arlabosse
Stiftungen Sarepta | Nazareth, Nazarethweg 5, 33617 Bielefeld
Telefon: +49 (0)521-144-2229 | Telefax: +49 (0)521-144-2213
» Hier können sie das Heft per Formular abonnieren
www.bethel-wissen.de
Redaktion: Katrin Krohne-Klaus | redaktion[at]bethel-wissen.de
Produktion: Diakon Martin Eickhoff-Drexel
Konzeption / Design / Prepress: Gute Botschafter GmbH | www.gute-botschafter.de

Das Magazin

Hier klicken zum Ein-|blick...



»
Zum
Ein-|blick


Weiter zum Thema »

Weiter zum Thema » Das Leben pflegen.
» Das Leben pflegen.


Folgen Sie uns auf:

Folgen Sie uns auf Facebook!Folgen Sie uns auf Twitter!Diskutieren Sie im Forum 'Diakonie' auf XING!Sehen Sie unsere Filme auf YouTube!


Zum Auftritt www.bethel.de Barrierefreiheit
Seite drucken